484

Heute habe ich es endlich geschafft, meine Kuchen im Glas zu backen. Die Idee hatte ich schon seit einiger Zeit im Kopf und letzte Woche fand ich ganz zufällig diese kleinen Weckgläser (160ml)…es sollte wohl so sein.
Da ich aber für 6 Weckgläser viel zu viel Teig vorbereitet hatte, musste ich mir schnell überlegen, wohin mit dem Rest und da kamen mir die kleinen Minibackformen gerade recht.

484

Glasinhalt: rote gefrorene Früchte – Rührteig – Früchte – Teig – Früchte.
Bevor ich den Teigrest in die Minibackformen gegeben habe, wurden die restlichen Früchte im gefrorenen Zustand unter den Teig gehoben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s