945 es gibt endlich mal wieder was zu gucken

Eine Nachbarin und ihr Sohn verließen der Liebe wegen, nach 6 Jahren die Hausgemeinschaft und zum Abschied hatte ich eine Kleinigkeit fertig gemacht, zumal wir Pflegeeltern uns damit auch von den beiden Katzen verabschieden mussten.
Meine Sehschwäche nach der ersten OP führte allerdings dazu, dass ich einen Post von Stempelberg auf Instagram nicht richtig gedeutet hatte.
Es handelte sich um eine Schachtel mit der Aufschrift Home sweet Home und darin enthalten war eine Kerze mit aufgedruckten Häusern.
Das es sich um eine Kerze handelte hatte ich gar nicht erkannt, so ist dann meine Idee entstanden. 😊

es wurde geschraubtes wurde gebohrtes wurde gepacktes wurde geputztes wurde eingeladendie Katzen wurden geschnapptder neue Schlüssel genommenund ab gings ins neue Domizilunter der kleinen Bildergeschichte habe ich noch ein paar Blumensamen versteckt.